Landkreis-Buntstift vom 15. Juni 2016


Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Bunten, im Landkreis geht es mit einer Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Montag, 20. Juni 2016 weiter. Die Sitzung beginnt um 14.00 Uhr im großen Sitzungssaal.

Hier die Tagesordnung der öffentlichen Sitzung:

1. Jahresbericht der Erziehungs- und Jugendberatungsstelle Nürnberger Land Die Leiterin der Erziehungs- und Jugendberatungsstelle, Frau Ulrike Frings, trägt den Jahresbericht 2015 vor.

2. Jahresbericht des Kreisjugendrings Nürnberger Land Die Vorsitzende des Kreisjugendrings, Frau Susanne Singer, trägt den Jahresbericht 2015 vor.

3. Sachstandsbericht KoKi- Koordinationsstelle „Frühe Hilfen“ Aufgabe der Koordinationsstelle „Frühe Hilfen“ (KoKi) ist es, Schwangere und junge Familien mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr präventiv in ihrer Erziehungsaufgabe zu unterstützen und zu stärken, damit eine gesunde Entwicklung der Kinder möglich ist. Die Hilfen reichen von allgemeinen Informationen über die Entwicklung und die Bedürfnisse von Kindern bis zu passgenauen, individuellen Hilfe- und Unterstützungsformen für die Familien.

Frau Gerlinde Prosch und Petra Wittmann stellen die Tätigkeitsbereiche der Koordinationsstelle im Landkreis Nürnberger Land vor.

4. Bericht zur Situation der unbegleiteten minderjährigen Ausländer (UMA) im Landkreis Nürnberger Land

Am 01.11.2015 ist eine bundesgesetzliche Regelung zur verbesserten Unterbringung und Versorgung unbegleiteter ausländischer Kinder und Jugendlicher (UMA) in Kraft getreten. Mit dieser Regelung beginnt die Verteilung der UMA auf die Länder durch das Bundesverwaltungsamt gemäß dem „Königsteiner Schlüssel“. Das geschieht in einem aufwändigen Melde- und Verteilungsverfahren.

Leiter des Amtes für Familie und Jugend, Herr Udo Rösel, berichtet über die derzeitige Situation der unbegleiteten minderjährigen Ausländer im Nürnberger Land

Zum Schluss möchte ich noch auf einen wichtigen Antrag kommen:

Die Fraktion der Bunten Liste Bürgerdemokratie hat folgenden Antrag zum Thema „Öffentlicher Personen-Nahverkehr“ gestellt:

In den Sitzungen des Ausschusses für Umwelt und Landwirtschaft und Arbeitskreis ÖPNV wird unter anderem die Teilfortschreibung 2016 des Nahverkehrsplans im Nürnberger Land verhandelt. Dabei soll ein Punkt 3.2.1. eingefügt werden, bei dem der Passus "Es sollen alle Ortsteile ab einer Einwohnerzahl von 150 Einwohnern untersucht werden", um einige Ausnahmen ergänzt werden soll.

So sollen die Ortsteile Hegnenberg und Deckersberg aufgrund ihrer touristischen Bedeutung mit aufgenommen werden. Der Veldener Ortsteil Münzinghof aufgrund der knappen Grenze unter 150 Einwohnern und aus Gründen der Inklusion ebenfalls.

Die Fraktion der Bunte Liste Bürgerdemokratie hat für diese Anträge viel Verständnis und signalisiert Einverständnis für diese Ausnahmeregellungen.

Der Ausschuss für Landwirtschaft und Umwelt möge außerdem beschließen, den Schnaittacher Ortsteil Untersdorf ebenfalls mit in diese Ausnahmeregelung aufzunehmen.

Begründung:

Der Ortsteil Untersdorf hat aktuell 138 Einwohner (Nebenwohnsitze nicht eingerechnet) und liegt somit ebenfalls im Bereich von Hegnenberg, Pühlheim und Münzinghof.

Als besondere Gründe für eine Ausnahmeregelung darf die hohe Zahl von schulpflichtigen Kindern angeführt werden.

Es gibt in Untersdorf einige kinderreiche Familien mit vier Kindern und zudem etliche Neugeborene. Die Schulkinder müssen bis nach Großbellhofen laufen und werden erst dort vom Schulbus aufgenommen.

Für den Busunternehmer, der aus dem nahen Germersberg kommt, ist es ohne Weiteres möglich, den Ortsteil Untersdorf mit anzufahren.

Einem Landkreis, der sich selbst als ein familienfreundlicher Landkreis sieht und bezeichnet, steht es gut zu Gesicht, auch für einen kinderreichen Ortsteil eine Ausnahmeregelung einzugehen, zumal es sich abzeichnet, dass der Ortsteil Untersdorf die Grenze von 150 Einwohnern in absehbarer Zeit überschreiten wird.

Wir bitten Sie daher, diesem Antrag zuzustimmen.

Der Antrag wurde von Kreisrat Achim Dobbert in der Sitzung des Umweltausschusses vorgebracht und mündlich ausführlich erläutert. Vom Kollegen Klaus Hähnlein (Schnaittach-Enzenreuth - FW) erhielt Dobbert Untertützung, ebenso von Andreas Kögel (Simmelsdorf - CSU). Der Antrag wurde noch einmal in die interfraktionelle Arbeitsgruppe ÖPNV verwiesen. Gleichzeitig soll ein Stimmungsbild der Untersdorfer Einwohnerschaft eingeholt werden, ob diese die ÖPNV-Anbindung auch wünscht und nutzen wird.

Natürlich werde ich Euch über die Ergebnisse der Sitzungen berichten.

Bis dahin wünsche ich Euch einen schönen Juni.

Bis bald



  • Facebook Social Icon
Folgen Sie uns auf Facebook
Bunte Liste Verein
c/o Thomas Winter, Birkhuhnweg 3, 91220 Schnaittach
& David Filgertshofer, Dachsbergstr. 10, 91207 Lauf a.d.Peg. 
Telefon: +49 9153 920176 
Email: info@bunte-liste-buergerdemokratie.de
© Bunte Liste Bürgerdemokratie