• Facebook Social Icon
Folgen Sie uns auf Facebook
Bunte Liste Verein
c/o Thomas Winter, Birkhuhnweg 3, 91220 Schnaittach
& David Filgertshofer, Dachsbergstr. 10, 91207 Lauf a.d.Peg. 
Telefon: +49 9153 920176 
Email: info@bunte-liste-buergerdemokratie.de
© Bunte Liste Bürgerdemokratie

Buntstift vom 25. November 2015


Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Bunten, die nächste Sitzung des Marktgemeinderates findet am kommenden Donnerstag, 26. November, um 19.30 Uhr

im Schnaittacher Sitzungssaal statt.

Die Tagesordnung dieser Sitzung liegt nun vor. Es handelt sich überwiegend um in Ausschüssen vorbesprochene Punkte. Über diese habe ich in der Vergangenheit ja schon berichtet.

Aber jetzt der Reihe nach, die Tagesordnungspunkte der kommenden Sitzung:

  1. Übernahme der Federführung beim Leader Projekt „Lasst Gräber sprechen“ Beschlussvorschlag:

Der Markt Schnaittach übernimmt beim Projekt „Lasst Gräber sprechen“ die Federführung. Für das Projekt sind Gesamtkosten von 60.000 € geplant. Das Projekt soll mit 50 % aus Mitteln des LEADER-Förderprogramms der Europäischen Union unterstützt werden. Durch die Beteiligung der Nachbarkommunen und anderer Spender soll die Eigenbeteiligung des Marktes Schnaittach bei nicht mehr als 20.000 € liegen. Die Mindestbeteiligung des Marktes beträgt auf Grund der Förderrichtlinie 10 % der Gesamtkosten, d. h. 6.000 €.

Siehe hier Buntstift-Neuigkeiten vom 19. November 2015!

  1. Ernennung von Herrn Florian Kastner zum Leiter und Frau Andrea Rother zur Stellvertretenden Leiterin des Standesamtsbezirk Schnaittach

  2. Benutzung der Turnhalle durch Vereine in den Schulferien Siehe auch hier Buntstift-Neuigkeiten vom 19. November 2015!

  3. Weiterführung der Ferienbetreuung in Schnaittach im Jahre 2016

  4. Anlegung eines Feldes für Baumbestattungen auf dem Friedhof Schnaittach

In der Sitzung des Marktgemeinderates am 29.10.2015 wurde beschlossen, dass auf dem gemeindlichen Friedhof Schnaittach Felder für Baumbestattungen geplant werden.

Die Möglichkeit zur Errichtung dieses Grabfeldes bestände im nördlichen Teil des Friedhofes, auf der Fläche neben dem Grabkammerfeld Nr. 19. Diese Fläche ist zurzeit noch nicht angelegt. Bisher war dort die Erweiterung des Feldes für Grabkammern geplant.

Momentan sind im vorhandenen Feld für Grabkammern (Feld 19) noch 33 Kammern frei.

Seit 2010 sind jährlich durchschnittlich 6,5 Grabkammern belegt worden. Dies bedeutet, die vorhandenen Kammern würden noch ca. 5 Jahre ausreichen. Zudem fallen auch bereits wieder einzelne Grabkammern an den Markt Schnaittach zurück, bei denen die Ruhefristen abgelaufen sind und aufgelassen wurden. Diese können ebenfalls neu vergeben werden. Auf Grund des Wandels der Bestattungskultur wird nicht die gesamte freie Fläche für die Erweiterung der Grabkammern benötigt. Daher schlägt die Verwaltung vor, eine Fläche für Baumbestattungen in das noch nicht angelegte und für Grabkammern geplante Feld neben Feld 19 anzulegen. Eine Möglichkeit wäre, den unteren Teil für Baumbestattungen und den oberen Teil für neue Grabkammern anzulegen.

Das Feld ist ca. 29 Meter lang und 22 Meter breit. Vorgeschlagen wird, dass die oberen 12 Meter für den Ausbau von Grabkammern, und zwar 3 Reihen – ca. 45 Stück, verwendet werden und die unteren 12 Meter für Baumbestattungen angelegt werden.

Die mittleren verbleibenden 5 Meter würden vorerst frei bleiben, um die Entwicklung abzuwarten, welche Bestattungsart stärker nachgefragt wird um danach entsprechend reagieren zu können.

Im Rahmen der Ausführungsplanung kann dann genau gesagt werden, wie viele Bäume auf der geplanten Fläche realisiert werden können. Die Verwaltung geht von derzeit 4 – 5 Bäumen aus, was ca. 60 – 75 Urnenplätze bedeutet. Bei der Planung muss auch die Zuwegung zum neuen Grabkammernfeld geplant werden.

Das Landratsamt Nürnberger Land muss der Anlegung eines Feldes für Baumbestattungen noch zustimmen.

Beschlussvorschlag: Auf dem gemeindlichen Friedhof Schnaittach werden im nördlichen Teil, auf der freien, noch nicht angelegten Fläche neben Feld 19, im oberen Teil Grabkammern und im unteren Teil ein Feld für Baumbestattungen, vorbehaltlich der Genehmigung des Landratsamtes, angelegt.

Unsere "Fachfrau" zu diesem Thema ist natürlich unsere Cornelia Pfister!

  1. Mittelschule Schnaittach; Brandschutz; Genehmigung von überplanmäßigen Ausgaben Siehe auch hier Buntstift-Neuigkeiten vom 07. November 2015!

  2. Kanalsanierung Germersberg / Großbellhofen; Genehmigung von überplanmäßigen Ausgaben Siehe auch hier Buntstift-Neuigkeiten vom 07. November 2015!

  3. Bekanntgaben Hier gibt Bürgermeister Pitterlein wieder Termine und weitere Informationen bekannt.

  4. Anfragen

Im Anschluss findet noch eine nichtöffentliche Sitzung des Marktgemeinderats statt.

Über die Ergebnisse der öffentlichen Sitzung erfahrt ihr natürlich im nächsten Schnaittacher Buntstift.

Viele bunte Grüße